Eine fragwürdige Strategie

28.11.2012 16:00

Einer meiner Stand-Besucher behauptete nach einem Spiel, die Giftzwerge seien unausgewogen:
Nähme man mir alle 'guten' Symbole ('Blaues Wagenrad', 'Schwarzer Maulwurf', 'Grüner Keimling', 'Oranger Spaten', 'Lila Giftspritze', 'Weißes Schaf') weg, hätte ich keine Chancen mehr zu gewinnen.

Wie immer wusste ich auf Kritik an meinen Giftzwergen keine Antwort & schwieg daher.
Aber natürlich ist diese Behauptung nicht zu halten!

Im folgenden führe ich 8 Punkte auf, die eine solche Strategie des Wegnehmens als zumindest fragwürdig entlarven, & daher zeigen, dass die Giftzwerge sehr wohl ausgewogen sind.

1.
Wenn diese Strategie überhaupt Sinn macht, dann nur beim Spiel zu zweit.
Einer allein kann nicht zwei oder mehr Nachbarn in Schach halten.

2.
Ich benötige keine guten Symbole, um gewinnen zu können.
Natürlich ist es praktisch, den Orangen Spaten, das Weiße Schaf oder die Lila Giftspritze zu haben.
Aber immer noch ist es der Rasenmäher selbst, der die meisten Rasenstücke abmäht.
Im Durchschnitt sind das etwa 3 Stück.

3.
Um mir die guten Symbole wegnehmen zu können, muss der andere in seinem Garten auf den Orangen Spaten oder die Lila Giftspritze gelangen.
Der Grüne Keimling nützt nicht viel: damit legt man mir mit etwa 60%ger Wahrscheinlichkeit doch wieder eines der guten Symbole in den Garten.
Der Orange Spaten kann auch nicht alles weggraben: es dürfen beim Wegnehmen eines Rasenstücks keine Inseln entstehen, alle Plättchen müssen miteinander verbunden bleiben.
Auch die Lila Giftspritze ist eingeschränkt: bei zwei Spielern gibt es nur 2 Giftplättchen.
Diese Symbole - Oranger Spaten & Lila Giftspritze - muss der andere also erst einmal bei sich im Garten aufdecken.

4.
Hat er sie dann aufgestöbert, muss er nun versuchen, immer wieder daraufzukommen.
Da ich 6 gute Symbole habe, muss er 6 mal auf den Orangen Spaten und/oder die Lila Giftspritze kommen.
Da es beim Spiel zu zweit nur 2 Giftplättchen gibt, muss mein Nachbar wenigstens 4 mal auf den Orangen Spaten kommen!
Das bedeutet in jedem Fall, dass er sich ständig in der Nähe dieser Symbole aufhalten muss.
Er mäht nichts weiter ab, während ich Rasenstück um Rasenstück aufdecke.
 
5.
Ich könnte den Plan des anderen durchkreuzen, indem ich selbst dem anderen den Orangen Spaten oder die Lila Giftspritze entferne:
durch den Orangen Spaten, der Lila Giftspritze oder dem Grünen Keimling in meinem Garten.
Dann hat er noch geringere Chancen, mir etwas wegzunehmen.

6.
Ich kann die guten Symbole sichern: wenn ein schwarzer Blockadestein bzw. der Rasenmäher auf ein Rasenplättchen steht, darf es weder bepflanzt (Grüner Keimling), ausgegraben (Oranger Spaten), vergiftet (Lila Giftspritze) noch abgefressen (Weißes Schaf) werden.

7.
Schließlich sind die Giftzwerge 20 Jahre alt.
Irgenwelche Unausgewogenheiten wären da schon längst aufgefallen.

8.
Das JAVA-Giftzwergenprogramm bietet ein passendes Beispiel.
Hier ist es Spielstufe 3 ('Experte'):
Ein gutes Symbolplättchen wird hier höher bewertet als 4 Rasenstücke, die abgemäht werden könnten.
In der Folge kurvt der Rasenmäher des 'Experten' ständig um diese Symbole herum, um sie nutzen zu können.
Gewonnen hat er zumindest gegen die höheren Spielstufen noch nie.

Mit dieser Strategie kann das Spiel bestenfalls in die Länge gezogen werden.
Gewinnen kann man mit ausschließlich dieser Vorgehensweise nicht.

—————

Zurück